Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Blog

  • Presse in Magdeburg und Fraktionsvorstand in Hannover

    09.01.2013, Jan Korte
    Diese Woche geht's nun wieder richtig los mit der Politik. Heute fahre ich zuerst nach Magdeburg, um dem MDR ein Interview zur Initiative gegen die Abschiebung einer armenischen Familie aus Bernburg zu geben. Danach geht es nach Hannover, wo der Fraktionsvorstand die Klausur vorbereitet.
  • Start ins Wahljahr 2013

    04.01.2013, Jan Korte
    Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein frohes, gesundes und friedliches neues Jahr. Nach ein paar entspannten Tagen nimmt nun auch der politische Betrieb langsam Fahrt auf: Vor uns liegt ein Jahr mit Landtagswahlen in Niedersachsen, in Bayern und Hessen, Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein sowie der Bundestagswahl. So verschieden die Ausgangslagen jeweils sind: Einen wirklichen Politikwechsel, auf jeder politischen Ebene, gibt es nur mit der LINKEN. Dafür werden wir kämpfen und in den letzten Wochen vor der Niedersachsen-Wahl alle Kräfte mobilisieren.
  • Nikolaustour in Köthen

    06.12.2012, Jan Korte
    Auch in Köthen stand am Donnerstag natürlich eine Verteilaktion auf dem Markt und in der Fußgängerzone an. Zusammen mit Mitstreitern von der Linksjugend Anhalt-Bitterfeld verteilte ich, dem Tag angemessen, Nikoläuse an die Bürgerinnen und Bürger. Auch der neue Taschenkalender ging wieder super weg.
  • Nikolaustour führte in den Salzlandkreis

    06.12.2012, Jan Korte
    Am Mittwoch führte mich meine Nikolaustour in den Salzlandkreis, wo in Bernburg und im Raum Staßfurt einige Termine auf dem Programm standen. Schwerpunkt waren natürlich wieder die Bürgersprechstunden mit Schokonikoläusen und Taschenkalendern. Sowohl vor dem Kaufland-Center in Bernburg als auch in Staßfurt-Nord wurden die kleinen Geschenke wieder dankend entgegengenommen. Außerdem nutzten viele Bürgerinnen und Bürger wieder die Chance für ein Gespräch über aktuelle Themen, wie z. B. das von den Innenministern angestrebte NPD-Verbotsverfahren.
  • Strom für Kenia - Helft mit!

    05.12.2012, Jan Korte
    Gestern habe ich zusammen mit Peter Junge von "Sportler helfen Sportlern" das Projekt "Strom für Afrika" vorgestellt. Mit dem Geld sollen Solaranlagen sowie Trainingsaufenthalte für Amateursportler finanziert werden, die parallel zu den Aufenthalten das nötige Wissen zum Aufbau und zur Wartung der Anlagen vermittelt bekommen.
  • Nikolaustour in Bitterfeld und Wolfen

    05.12.2012, Jan Korte
    Gestern ging meine Nikolaustour in Bitterfeld-Wolfen weiter. Auf dem Plan standen das Erwerbslosenfrühstück in Bitterfeld-Wolfen, ein Treffen mit dem neuen Leiter des Polizeireviers Bitterfeld, eine Bürgersprechstunde und die Weihnachtsfeier der Volkssolidarität in Wolfen
  • Nikolaustour beginnt in Zerbst und Walternienburg

    04.12.2012, Jan Korte
    Nach zwei Sitzungswochen hintereinander ging es am Montagmorgen nach Zerbst und nach Aken, wo meine diesjährige Nikolaustour begann. Bei den gut besuchten Bürgersprechstunden habe ich Gespräche geführt, Nikoläuse und meinen Taschenkalender verteilt. Danach stand Walternienburg auf dem Programm.
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung und Nikolaus-Tour 2012

    03.12.2012, Jan Korte
    Am Samstag habe ich an der Mitgliederversammlung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin teilgenommen, seit Montag bin ich auf "Nikolaustour" im Wahlkreis.
  • Zu Gast in Nordsachsen

    26.11.2012, Jan Korte
    Auf Einladung des Kreisverbandes der LINKEN Nordwestsachsen war ich am Samstag auf der Wahlkreisversammlung in Belgern. Der Wahlkreis grenzt genau an meinen Wahlkreis Anhalt.
  • Landesparteitag in Halle und Haushaltswoche im Bundestag

    19.11.2012, Jan Korte
    Am Samstag habe ich den Landesparteitag der LINKEN Sachsen-Anhalt in Halle besucht. Im Bundestag begann am Montag die Haushaltswoche, in der ausschließlich die abschließende Beratung und Abstimmung des Bundeshaushalts auf der Tagesordnung steht.
  • Ressentiments und Feindbilder wurden konserviert

    12.11.2012, Jan Korte
    In der wöchentlichen Kolumne berichtet Jan Korte über die Große Anfrage der LINKEN zum Umgang mit der NS-Vergangenheit und seine Plenarrede zu dieser und weiteren Anträgen der Linksfraktion.
  • Gegen das Betreuungsgeld

    09.11.2012, Jan Korte
    In dieser Sitzungswoche gab es im Bundestag wieder einige Namentliche Abstimmungen. Die Entscheidung über die Einführung eines Betreuungsgeldes stand dabei im Fokus des öffentlichen Interesses.
  • Bitterfelder Unternehmergespräche

    08.11.2012, Jan Korte
    Am Mittwoch ging es für mich erstmal in den Innenausschuss. Diese Woche ist nämlich wieder Sitzungswoche in Berlin. Am Nachmittag ging es dann zu einem Termin in den Wahlkreis. Seit 1995 finden regelmäßig die sogenannten Bitterfelder Unternehmergespräche statt. Organisiert werden diese von der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, des Initiativkreises Bitterfeld-Wolfen und der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld mbH.
  • Tierpatenschaft, Bürgersprechstunde, Bürgerinitiative

    02.11.2012, Jan Korte
    Heute war ich in der anderen Ecke des Wahlkreises unterwegs. Los ging's mit einer Bürgersprechstunde auf dem Bitterfelder Markt. Wie immer kamen eine Menge Leute vorbei, um bei einem Kaffee ein wenig zu reden. Gleich danach traf ich mich mit Vertretern der Bürgerinitiative gegen Mieterhöhungen.
  • Plenum und Treffen mit der Regionaldirektion

    26.10.2012, Jan Korte
    Am heutigen Freitag ist die Sitzungswoche zu Ende gegangen. Im Bundestag standen diese Woche unter anderem Entscheidungen und Diskussionen über Minijobs, die Praxisgebühr, das Steuerabkommen mit der Schweiz und unsere Anträge zur Rente an.
  • Ein Tag voller Innenpolitik

    22.10.2012, Jan Korte
    Am Montag hat wieder eine Sitzungswoche des Bundestags begonnen. Los ging's bei mir am Montag morgen mit der Sitzung der AG Innen. Dort treffen sich die Mitglieder des Innenausschusses, um die Sitzung am Mittwoch vorzubereiten.
  • Scheckübergaben und Mitgliederversammlung

    20.10.2012, Jan Korte
    Am Freitag habe ich mich direkt im Anschluss an die Sitzungswoche im Deutschen Bundestag auf den Weg in den Wahlkreis gemacht. Zwei Schecks hatte ich dabei im Gepäck, die ich nach Staßfurt, bzw. Bernburg bringen wollte.
  • Arbeitskreis, Rosa-Luxemburg-Stiftung und Fraktion

    16.10.2012, Jan Korte
    Seit Montag ist wieder Sitzungswoche in Berlin. Heute begann mein Tag mit der Arbeitskreissitzung der Innen-, Kultur-, Bildungs- und RechtspolitikerInnen der Fraktion.
  • Erfahrungen sammeln in Kopenhagen

    15.10.2012, Jan Korte
    Seit über einem Jahr gibt es in Dänemark nun eine Mitte-Links-Regierung, bestehend aus Sozialdemokraten, Sozialistischer Volkspartei (SF) und den Sozialliberalen. Damit gehört Dänemark zu den wenigen Ländern in Europa, die nicht von den Konservativen regiert werden und wo Kräfte links der Sozialdemokraten Regierungspartner sind.
  • Gespräche und Gedenken in Kopenhagen

    13.10.2012, Jan Korte
    Am Donnerstag ging das Programm von Stefan Liebich und mir weiter: Am Vormittag kamen wir mit dem deutschen Botschafter in Dänemark Herrn Zenner zusammen. Bei dem Gespräch in der Botschaft ging es um die deutsch-dänischen Beziehungen und um Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik.
Blättern:

Bund fördert Kulturpalast mit 4,37 Millionen

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte freut sich über die heutige Entscheidung im Haushaltsausschuss des Bundestages die beantragten Fördermittel zur „Wiederaufnahme der Nutzung des Kulturpalastes Bitterfeld“ in Höhe von 4,37 Mio. Euro zu bewilligen:
Lesenswert
  • 01.12.2020, Presseecho

    "Baerbock plötzlich für mehr Rüstung"

    Wenn die Grünen schon aus der Opposition heraus für eine Aufrüstung der Bundeswehr und selbst erneute Kriegseinsätze ohne UN-Mandat werben, als wäre es das Normalste auf der Welt, kann man sich vor einer grünen Regierungsbeteiligung mit ihrem Wunschpartner CDU nur gruseln, habe ich die Ausführungen von Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock kommentiert. Zuvor hatte schon Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt über Möglichkeiten sinniert, wie Auslandseinsätze auch ohne UN-Mandat zu ermöglichen wären.
Presseecho
  • 15.11.2020, Presseecho

    "Kliniken müssen entprivatisiert werden"

    Meine Mutter war ihr ganzes Berufsleben Krankenschwester. Gegen Ende ihres Berufslebens musste sie die gleiche Arbeit mit nur noch der Hälfte der Belegschaft stemmen. Eine Lehre der Pandemie muss die Entprivatisierung der Krankenhäuser sein.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.