Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
  • Für den Erhalt der Solarindustrie in Bitterfeld-Wolfen

    15.03.2012
    Am Donnerstag besuchte der Bundestagsabgeordnete Jan Korte zusammen mit der Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke das Unternehmen PV Crystalox in Bitterfeld-Wolfen. Einziger Diskussionspunkt waren die geplanten, drastischen Kürzungen der Solarförderung durch die Bundesregierung.
  • Seniorenresidenz, Brauerei und Sportverein – Wahlkreistag in Köthen

    15.03.2012
    Seit Montag ist Jan Korte im Wahlkreis unterwegs. Am Mittwoch machte der Abgeordnete auf seiner Wahlkreistour in Köthen halt. Nach einer Bürgersprechstunde in der Köthener Fußgängerzone, bei der Korte in vielen Gesprächen über die Berliner Politik sowie über Probleme und Ideen vor Ort diskutierte, standen Besuche in der Seniorenresidenz »Am Schloss», in der Köthener Brauerei und beim CFC Germania Köthen auf dem Programm.
  • Hartz IV-Infotage mit Halina Wawzyniak

    13.03.2012, Jan Korte
    ...
  • Wahlkreistag im Salzlandkreis

    13.03.2012
    Zum Auftakt einer umfangreichen Wahlkreiswoche ging es für Jan Korte am Montag in den Salzlandkreis. In Egeln ließ er sich den Erweiterungsbau der dortigen Sekundarschule erklären. Bei einem Gespräch mit Schulleiterin Frau Sehnitz, Schulamtsleiter Freund und Dezernentin Czuratis wurde außerdem leidenschaftlich über Schulpolitik diskutiert.
  • Aktionen zum Internationalen Frauentag

    08.03.2012
    Zum internationalen Frauentag fanden im Wahlkreis von Jan Korte einige Infostände statt. In Bernburg fanden Schokolade, Glückwunschkarten und die neue Frauenzeitschrift "Lotta" reißenden Absatz beim Informationsstand mit der Landtagsabgeordneten Birke Bull und dem Mitarbeiter aus Jan Kortes Bernburger Bürgerbüro.
  • 432 Infostände der LINKEN von Rügen bis zum Bodensee

    07.03.2012
    Wieder einmal hat LINKEN-Mitglied Klaus Jann mit einer Wette für Aufsehen gesorgt. Mit einer Unternehmerin wettete er, dass die Basisorganisationen der LINKEN am 3.3.2012 bundesweit mindestens 400 Infostände auf die Beine stellen.
  • Jan Korte fordert Parteifraktionen im Stadtrat zur Intervention im Bund auf

    16.02.2012
    Vor wenigen Tagen hat der Vorsitzende des Stadtrates Bitterfeld-Wolfen den Wahlkreisabgeordneten Jan Korte um seine Position zur Resolution des Rates zur Mietenproblematik gebeten. Als Antwort darauf hat der Bundestagsabgeordnete in einem Brief an alle Stadtratsfraktionen deutlich gemacht, dass er die die Analyse der Fraktionen im Stadtrat in dem Punkt teile, dass ein Faktor für die schwierige wirtschaftliche Lage der ostdeutschen Wohnungsunternehmen die Belastung durch Altschulden sei. An die im Bundestag vertretenen Parteien in dieser Sache heranzutreten sei eine gute Idee.
  • »Dunkle Wolke hat sich verzogen«

    06.02.2012
    Am Freitag hat Jan Korte das Mehrgenerationenhaus in Wolfen besucht, um sich mit den Betreibern über die Verlängerung der Förderung auszutauschen. Über die gelungene Sicherung der Zukunft des MGH berichteten die Mitteldeutsche Zeitung und das RBW-Lokalfernsehen
  • Neujahrsempfänge im Wahlkreis

    31.01.2012
    Die neue Woche steht für MdB Jan Korte ganz im Zeichen der Neujahrsempfänge. Nach Wernigerode am Montag ging es für den Abgeordneten am Dienstag zurück in den Wahlkreis, wo in Staßfurt und Bernburg alternative Neujahrsempfänge auf dem Programm standen.
  • Neujahrsempfang im Harz

    31.01.2012
    Am Montag war Jan Korte zu Gast in der Harzstadt Wernigerode. Auf Einladung der LINKEN hielt er die traditionelle Neujahrsrede. Rund 65 Mitglieder, Freunde, Vertreter von Vereinen und Verbänden sowie Vertreter von CDU, FDP und SPD waren der Einladung gefolgt. In seiner Rede ging Jan Korte auch auf den aktuellen Verfassungsschutzskandal ein und forderte ein sofortiges Ende der Beobachtung der LINKEN.
  • Wahlkreistag in Staßfurt

    09.12.2011
    Am Freitag war Jan Korte im Salzlandkreis unterwegs. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde im Herzen Staßfurts. Viele Bürgerinnen und Bürger hatten die Ankündigung in der Zeitung gelesen und kamen zu einem Gespräch mit dem Abgeordneten auf den Benneckschen Hof.
  • Wahlkreistag in Aken und Zerbst

    08.12.2011
    Auch am Donnerstag war Jan Korte in seinem Wahlkreis unterwegs. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde im Zentrum von Aken an der der Elbe. Am Infotisch des Abgeordneten wurden ebenfalls Kalender für 2012 verteilt mit Hinweisen zu den Bürgerbüros. Im Anschluss besuchte Jan Korte die Akener Grundschule.
  • Unterschriftenübergabe in Bitterfeld-Wolfen und Wahlkreistag in Zörbig

    08.12.2011
    Am Mittwoch übergab Jan Korte 1251 Unterschriften gegen die Mieterhöhungen in Bitterfeld-Wolfen an die Oberbürgermeisterin Petra Wust, mit der Forderung, die zum Januar 2012 angekündigten Mieterhöhungen bei der städtischen Wohnungs- und Baugesellschaft Wolfen zurückzunehmen.
  • Gut 350 Bürger bei Mieterversammlung

    02.12.2011
    Bis auf den letzten Platz waren die Sitz- und Stehgelegenheiten im Wolfener Frauenzentrum besetzt. Viele Bürgerinnen und Bürger verfolgten die gestrige Bürgerversammlung an den Fenstern. Der Bundestagsabgeordnete Jan Korte hatte eingeladen, um dem Protest gegen die Mieterhöhungen von 20 Prozent einen Raum zu geben.
  • Unterschriftensammlung gegen die Mieterhöhung

    22.11.2011
    Am heutigen Dienstag fand auf dem Markt in Wolfen-Nord der erste Infostand zur Unterschriftensammlung gegen die Mieterhöhung statt. Die Mitarbeiter von Jan Korte und der Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke nahmen in drei Stunden gut 400 Unterschriften gegen die von einigen Wohnungsunternehmen zum 1.1.2012 angekündigte Mieterhöhung entgegen.
  • Mieten, Unterricht, Frauenzentrum und Q-Cells

    17.11.2011
    Am heutigen Donnerstag war Jan Korte wieder in seinem Wahlkreis unterwegs. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde auf dem Markt in Wolfen-Nord. Beherrschendes Thema dort waren die angekündigten drastischen Mieterhöhungen in der kommenden Zeit. Viele Bürgerinnen und Bürger kamen zu diesem Thema mit Jan Korte ins Gespräch.
  • Wahlkreistag in Köthen

    17.11.2011
    Der Wahlkreistag in Köthen begann am Mittwoch mit der Regionalkonferenz zu Wirtschaftsförderung und Touristik, an der Jan Korte zusammen mit der Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke teilnahm
  • Wahlkreistag in Bernburg

    17.11.2011
    Für Jan Korte standen diese Woche wieder viele Termine im Wahlkreis Anhalt auf dem Programm. Los ging es am Dienstag mit einem Wahlkreistag in Bernburg. In der Saalestadt war u.a. eine Besuch in der Energieanlage Bernburg (EAB) geplant. Dort traf er auf Pressesprecher Ziegler und die beiden Geschäftsführer Batiller und Uhlemann. Zusammen mit Abgeordneten der LINKEN Stadtratsfraktion ließ sich Korte einen Einblick in das Unternehmen der Tönsmeier-Gruppe geben, dass seit 2010 Siedlungsabfälle verbrennt und 50 Arbeitsplätze in Bernburg geschaffen hat. Die entstehende Energie wird in Form von Dampf und Strom vom benachbarten Sodawerk von Solvay genutzt.
  • 8. Erwerbslosenfrühstück im Bernburger Bürgerbüro

    08.11.2011
    Beim 8. Erwerbslosenfrühstück am Montag im Bernburger Wahlkreisbüro von MdB Jan Korte und MdL Birke Bull drehte sich dieses Mal alles rund um den Zugang zu Bildung und Arbeit. Als Referent war der Landtagsabgeordnete Frank Hoffmann eingeladen, der seiner Erfahrungen schilderte, die er als Mitarbeiter der Bildungswerkes der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. gesammelt hat.
  • Wahlkreistag in Staßfurt

    04.11.2011
    Am Freitag war Jan Korte zu drei Terminen in Staßfurt zu Gast. In der Bodestadt gab es im Rahmen einer öffentlichen Bürgersprechstunde für die Staßfurterinnen und Staßfurter wieder die Möglichkeit Anliegen an den Abgeordneten heranzutragen. Die Fragen reichten von der Sorge um die aktuelle Schuldenkrise bis zur wieder aufflammenden Diskussion um den Mindestlohn. In seinem aktuellen »Korte informiert«-Flyer konnten die Bürgerinnen und Bürger außerdem erfahren, warum DIE LINKE den Euro-Rettungsschirm im Bundestag abgelehnt hat.
Blättern:

Hilfsmaßnahmen von Bund und Ländern in der Corona-Krise

Viele sind hart von Ausgangsbeschränkungen betroffen oder haben von der Corona-Krise ausgelöste wirtschaftliche Probleme. Eine von meinem niedersächsischen Bundestagskollegen Victor Perli erstellte Liste von verschiedenen Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen haben wir für Sachsen-Anhalt überarbeitet. Vielleicht findet der eine und die andere hier einen Tipp zum Umgang mit der schwierigen Situation.
Lesenswert
  • 17.04.2020, Themen

    Das Dogma der Privatisierungen ist vorbei

    Diese Krise wird irgendwann vorbeigehen, und man muss jetzt damit beginnen, sich einen Kopf darüber zu machen, wie wir am Beispiel des Gesundheitssystems eine neue Ära der Entprivatisierung einleiten können. Das Dogma der Privatisierung – ich denke, das haben jetzt alle begriffen – dieser Dreck ist vorbei. Wie können wir dann zum Beispiel den gesamten Gesundheitssektor wieder vollständig in staatliche Hand überführen? Ich finde, das ist die große Chance. Mein Interview in der ersten deutschsprachigen Jacobin Magazin-Ausgabe gibt es hier:
Presseecho
  • 21.05.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Neugierige Abgeordnete, genervte Regierende"

    Mir ist wichtig, dass der Bundestag weiter seiner Arbeit nachkommt, habe ich dem Deutschlandfunk gesagt. Das bedeutet, dass es auch jetzt in der Krise unser Job als Opposition ist, die Regierung zu kontrollieren. 
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.