Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
  • Sommertour in Wolfen und Greppin

    26.07.2011
    Auch am Dienstag ging die Sommertour durch den Wahlkreis Anhalt weiter. In Wolfen hatte Jan Korte bereits am Morgen zu einem Seniorenfrühstück eingeladen. Rund 20 Gäste waren der Einladung gefolgt um mit Jan Korte über sein neues Buch und die Arbeit der Bundestagsfraktion zu diskutieren. Aufgrund der guten Resonanz sollen solche Frühstücke in Zukunft mehrmals im Jahr stattfinden.
  • Sommertour in Güsten, Bernburg und Amesdorf

    25.07.2011
    Auch am Montag ging die Sommertour von Jan Korte weiter. Nach Terminen in Anhalt-Bitterfeld ging es heute in den Salzlandkreis. Zuerst traf sich Jan Korte in Bernburg mit dem Betreiber des Bernburger Internetportals »bbglive«. Dabei ging es um die Werbung für die Stadt Bernburg und Entwicklungsmöglichkeiten des Tourismus.
  • Meisterschaften der Fliegenfischer

    25.07.2011
    Am Sonntag kam Jan Korte mit den Fliegenfischern des Bitterfelder Anglervereins zusammen und freute sich an der Siegerehrung zum Fliegenfischerpokal teilnehmen zu können. Rund ein Dutzend Angler waren der Einladung des Vereins gefolgt um Barsche, Alande und Brassen mit der Fliegenrute in der Goitzsche zu fangen. Jan Korte, selbst Mitglied im Anglerverein Bitterfeld, gratulierte allen Beteiligten.
  • Bürgersprechstunde und Streetwork in Köthen

    22.07.2011
    Am Freitag war Jan Korte in Köthen unterwegs. Auf dem Holzmarkt bot er den Bürgern erneut die Möglichkeit zu einer Bürgersprechstunde an und verteilte seine neue Wahlkreiszeitung »Korte Konkret«.
  • Sommertour in Bitterfeld-Wolfen

    22.07.2011
    Am Donnerstag ging Jan Kortes Sommertour in Bitterfeld-Wolfen weiter. Nachdem er zuletzt auf dem Bitterfelder Markt ansprechbar war, lag diesmal der Schwerpunkt im Ortsteil Wolfen. Hier bot er zusammen mit der Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke gleich fünf Bürgersprechstunden an verschiedenen Orten durch. »Wir wollen den Bürgern die Möglichkeit geben, uns direkt und unkompliziert ansprechen zu können«, so Jan Korte und Dagmar Zoschke.
  • Sommertour in Zerbst

    21.07.2011
    Auch Zerbst sollte im Plan der diesjährigen Sommertour nicht fehlen, und so ging es für Jan Korte am Mittwoch in die alte anhaltische Residenzstadt.
  • Sommertour in Staßfurt

    20.07.2011
    Am Dienstag machte Jan Korte auf seiner Sommertour halt in Staßfurt. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde auf dem Staßfurter Wochenmarkt, wo viele Interessierte zum Stand des Abgeordneten kamen. Danach stand ein lang geplanter Besuch beim Tradtionseisenbahnbetriebswerk auf dem Programm.
  • Sommertour in Köthen

    18.07.2011
    Am Montag machte Jan Korte in Köthen Station: Los ging es mit einer Bürgersprechstunde auf dem Holzmarkt, wo sich der direkt gewählte Abgeordnete den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellte. Weiter ging es in den Tierpark um die Patenschaft für die Rothirschkuh zu erneuern. Am Abend kommt Jan Korte dann mit Mitgliedern der Kreis- und Stadtratsfraktion in Köthen zusammen. Thema dort sind u.a. die kommunalen Finanzen.
  • Sommertour in Bitterfeld-Wolfen

    17.07.2011
    Am vergangenen Freitag ging die Sommertour von Jan Korte im Landkreis Anhalt-Bitterfeld weiter. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde auf dem Bitterfelder Wochenmarkt. Dort nutzte Jan Korte auch die Möglichkeit die aktuelle Ausgabe der Wahlkreiszeitung »Korte Konkret« zu verteilen. Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe ist die Halbzeitbilanz.
  • Jan Korte startet Sommertour in Bernburg

    15.07.2011
    Am Donnerstag startete die diesjährige Sommertour von Jan Korte in Bernburg. Gleich fünf Termine standen zum Auftakt in der Saalestadt auf dem Programm.
  • Feier im Bürgerbüro Bitterfeld

    13.07.2011
    Im Bürgerbüro Bitterfeld hat ein Wechsel stattgefunden. Statt Angelika Hunger vertritt nun Dagmar Zoschke den Wahlkreis Bitterfeld im Landtag von Sachsen-Anhalt. Die Neuwidmungs-Büroeinweihung wurde festlich begangen:
  • Begeisterung beim 3. Vorrundenspiel der Fußball-WM

    04.07.2011
    Der Knoten bei den deutschen Fußballfrauen ist am Dienstag endlich geplatzt: Das Team zeigt eine großartige Leistung und zog nach einem 4:2 als Gruppenerster ins Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft ein. Auch im Bernburger Bürgerbüro von Jan Korte und Birke Bull war die Euphorie so groß wie nie zuvor. Mehr Fußballfreundinnen und Fußballfreunde denn je kamen zum Public Viewing und jubelten über ein gelungenes Spiel. Da das Angebot des Public Viewing auch in diesem Jahr wieder so gut angenommen wird, können natürlich auch die nächsten Spiele der Fußballweltmeisterschaft im Bürgerbüro verfolgt werden. Alle Interessierten sind am Samstag zum Viertelfinale gegen das Team aus Japan wieder herzlich eingeladen.
  • Jan Korte feiert 5 Jahre Bürgerbüro in Bernburg

    04.07.2011
    Trotz des eher herbstlichen Wetters konnten MdL Birke Bull und MdB Jan Korte am Sonnabend zahlreiche Gäste zum 5. Bürojubiläum begrüßen. Im Rahmen des traditionellen Sommerfestes sollte das Jubiläum im und vor dem Bürgerbüro in der Kleinen Wilhelmstraße begangen werden. Auch wenn der Sommer sich nicht zeigte, feierten mehr als 60 Bernburgerinnen und Bernburger, aber auch viele Gäste aus dem ganzen Wahlkreis zusammen mit den Abgeordneten.
  • Besuchergruppe aus Staßfurt und Bernburg im Bundestag

    09.06.2011
    Heute empfing Jan Korte eine Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis im Bundestag. Seinen Gästen vom Fanverein Handball Bärenpower aus Bernburg, vom Stadtseniorenrat Staßfurt, der Verkehrswacht Staßfurt, den Kleingärtnern Neuendorf und dem Frauenverein Laura versuchte der Abgeordnete, seinen Arbeitsalltag in Berlin und die parlamentarischen Abläufe im Bundestag näher zu bringen.
  • Wahlkreistag in Staßfurt und Umgebung

    01.06.2011
    Am Mittwoch war Jan Korte wieder im Wahlkreis. Anläßlich des Kindertages besuchte der Abgeordnete zuerst die Kindereinrichtung der Lebenshilfe in Egeln. Dort überraschte er die Kinder mit kleinen Geschenken.
  • Wahlkreistag in Bitterfeld-Wolfen

    31.05.2011
    Am Dienstag ging es bei strahlendem Sonnenschein erneut in den Wahlkreis. Erste Station heute morgen war eine öffentliche Bürgersprechstunde auf dem Wolfener Marktplatz. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen zum Infostand um mit dem Abgeordneten das Gespräch zu suchen.
  • Jugendweiheveranstaltungen in Köthen

    23.05.2011
    Eine lange Wahlkreiswoche endete am Sonnabend in Köthen. Nachdem Jan Korte im Laufe der Woche fast 1000 Kilometer kreuz und quer im Wahlkreis unterwegs war, ging es zum Abschluss zur Jugendweiheveranstaltung in die Bachstadt.
  • Wahlkreistag in Aken

    20.05.2011
    Am Donnerstag war Jan Korte in Aken unterwegs und hatte gleich 3 Schecks für soziale Zwecke mit im Gepäck. Den ersten konnte die Kita »Bummi« entgegennehmen. Für das Fest zum 40. Jubiläum der Einrichtung wurden einhundert Euro vom Abgeordneten überreicht. Als Dankeschön für die Unterstützung gab es einen selbstgemalten Bummi-Bär von den Kindern.
  • Wahlkreistag in Bitterfeld-Wolfen

    18.05.2011
    Am Mittwoch war Jan Korte in Bitterfeld-Wolfen unterwegs. Morgens gab es ein Gespräch bei der Paritätischen Selbsthilfekontaktstelle im Wolfener Mehrgenerationenhaus. Unsichere Finanzierung der Selbsthilfeprojekte und der Fachkräftemangel standen im Mittelpunkt der Gespräche.
  • Wahlkreistag in Köthen

    17.05.2011
    Am Dienstag war Jan Korte auf Wahlkreistour in Köthen. Erster Termin war die Bürgersprechstunde auf dem Holzmarkt in Köthen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen zum Gespräch an den linken Infostand.
Blättern:

Hilfsmaßnahmen von Bund und Ländern in der Corona-Krise

Viele sind hart von Ausgangsbeschränkungen betroffen oder haben von der Corona-Krise ausgelöste wirtschaftliche Probleme. Eine von meinem niedersächsischen Bundestagskollegen Victor Perli erstellte Liste von verschiedenen Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen haben wir für Sachsen-Anhalt überarbeitet. Vielleicht findet der eine und die andere hier einen Tipp zum Umgang mit der schwierigen Situation.
Lesenswert
  • 17.04.2020, Themen

    Das Dogma der Privatisierungen ist vorbei

    Diese Krise wird irgendwann vorbeigehen, und man muss jetzt damit beginnen, sich einen Kopf darüber zu machen, wie wir am Beispiel des Gesundheitssystems eine neue Ära der Entprivatisierung einleiten können. Das Dogma der Privatisierung – ich denke, das haben jetzt alle begriffen – dieser Dreck ist vorbei. Wie können wir dann zum Beispiel den gesamten Gesundheitssektor wieder vollständig in staatliche Hand überführen? Ich finde, das ist die große Chance. Mein Interview in der ersten deutschsprachigen Jacobin Magazin-Ausgabe gibt es hier:
Presseecho
  • 21.05.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Neugierige Abgeordnete, genervte Regierende"

    Mir ist wichtig, dass der Bundestag weiter seiner Arbeit nachkommt, habe ich dem Deutschlandfunk gesagt. Das bedeutet, dass es auch jetzt in der Krise unser Job als Opposition ist, die Regierung zu kontrollieren. 
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.