Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
  • Schülerinnen und Schüler zu Besuch im Bundestag

    13.05.2011
    Am Freitag empfing Jan Korte eine Besuchergruppe aus Roitzsch im Bundestag. Die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen der Sekundarschule Roitzsch befragten ihren Wahlkreisabgeordneten zu seinem Arbeitsalltag in Berlin, zu politischen Fragen und zu seinem Privatleben.
  • Jugendweihe in Bitterfeld-Wolfen

    09.05.2011
    Auf der diesjährigen Jugendweihe am Samstag im Städtischen Kulturhaus Wolfen rief Jan Korte zu Solidarität untereinander auf. Im Rahmen eines bunten Programms mit mehreren hundert Gästen riet der Wahlkreisabgeordnete den Heranwachsenden in seiner Festrede dazu, trotz der wachsenden Verantwortung für das eigene Leben ein Stück Kindheit zu bewahren.
  • Leiterin des Jobcenters zu Gast beim »fairen« Erwerbslosenfrühstück in Bernburg

    04.05.2011
    Zu einer guten Tradition ist das Erwerbslosenfrühstück im Bernburger Bürgerbüro von MdB Jan Korte und MdL Birke Bull geworden. Bei der 6. Auflage war die Leiterin des Jobcenters, Frau Völksch und ihre Mitarbeiterin Frau Weigel, die für das Aufgabengebiet »Bildungs- und Teilhabepaket« zuständig ist, als Gäste eingeladen.
  • Wahlkreistag in Könnern

    31.03.2011
    Beim Wahlkreistag am Mittwoch war Jan Korte erneut in Könnern unterwegs. Die Bürgersprechstunde auf dem Leninplatz wurde wieder von vielen Interessenten genutzt, um z.B. über die vergangenen Landtagswahlen zu diskutieren. Außerdem stand wieder eine Scheckübergabe auf dem Programm. Die Stadt Könnern hat beschlossen einen neuen öffentlichen Spielplatz zu bauen. Jan Korte unterstützt das Vorhaben mit 150 Euro aus den Diätenerhöhungen. Am Nachmittag gab es noch ein Treffen mit dem evangelischen Pfarrer Johannes Hilger, der dem Abgeordneten die 500 Jahre alte Könneraner Kirche St. Wenzel näher brachte.
  • Jan Korte zum Frauentag unterwegs

    19.03.2011
    Am Dienstag war Jan Korte wieder im Wahlkreis Anhalt unterwegs. Erste Station: Der Wochenmarkt in Wolfen. Zusammen mit engagierten Frauen der Stadt sowie der Landtagskandidadtin Dagmar Zoschke verteilte Jan Korte Blumen und gratulierte zum 100. Frauentag.
  • Zu Gast bei der DAV-Hauptversammlung

    14.03.2011
    Am Samstag hatte der Deutsche Anglerverband DAV Jan Korte zu seiner Hauptversammlung in Dahlewitz bei Berlin eingeladen. In seinem Grußwort ging Jan Korte, selbst aktiver Angler, auf den Aalschutz, die Kormoranproblematik und die Rolle der Anglerverbände als Naturschützer ein. Auf der Tagung wurden verschiedene Fachvorträge gehalten, unter anderem von Prof. Dr. Robert Arlinghaus vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin über die Angelfischerei aus der wissenschaftlichen Perspektive. Besonders freute sich Jan Korte über die Auszeichnung des sachsen-anhaltinerischen LAV-Vorsitzenden Hans-Peter Weineck als Ehrenmitglied des DAV.
  • Gregor Gysi im Wahlkreis Anhalt

    14.03.2011
    Am Freitag war Gregor Gysi zusammen mit Jan Korte im Wahlkreis unterwegs. Bereits um 11.00 waren hunderte Menschen auf den Holzmarkt nach Köthen gekommen. Jan Korte moderierte die Veranstaltung und begrüßte Ronald Maas, den Direktkandidaten, Wulf Gallert und Gregor Gysi.
  • Schülergruppe zu Besuch im Bundestag

    11.03.2011
    Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt konnten am Donnerstag mit ihrem Wahlkreisabgeordneten Jan Korte im Bundestag diskutieren. In einem lebhaften Gespräch im Gebäude des Parlaments wollten die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler von ihrem Abgeordneten erfahren, warum es 20 Jahre nach der Einheit immer noch eine Unterteilung zwischen Ost- und Westdeutschland gäbe, warum Schulgebäude nicht gut instand gehalten würden und was man gegen die Abwanderung der Menschen aus Sachsen-Anhalt unternehmen könne.
  • Helfer im Wahlkreis

    09.03.2011
    Zwischen diversen Veranstaltungen zum Frauentag konnte Jan Korte auch einen Trupp von Wahlkampfhelfern aus anderen Bundesländern begrüßen. LINKE aus Sachsen und Berlin waren gekommen, um der LINKEN in Anhalt-Bitterfeld beim Landtagswahlkampf zu helfen. Zwei Tage sind die Helfer nun kreuz und quer im Wahlkreis unterwegs, damit DIE LINKE am 20.3. ein hervorragendes Ergebnis bekommt.
  • 5. Erwerbslosenfrühstück im Bernburger Bürgerbüro

    07.03.2011
    Zum Erwerbslosenfrühstück war die Tafel im Bürgerbüro von Birke Bull und Jan Korte wieder gut gefüllt. Die Landtagsabgeordneten Birke Bull und Sabine Dirlich informierten über die Neuregelung der Hartz-IV-Gesetzgebung, die inzwischen Bundesrat und Bundestag passiert haben.
  • Für soziale Teilhabe, Demokratie und den Mindestlohn

    04.03.2011
    Am Donnerstagabend luden die Stadtratsfraktion der LINKEN Bitterfeld-Wolfen und Jan Korte zu einer Diskussionsveranstaltung in den Bitterfelder Ratssaal ein
  • Großer Andrang in Bernburg und Staßfurt

    04.03.2011
    Der Hartz IV-Infotag am Donnerstag sorgte wieder für volle Büros in Bernburg und Staßfurt. Die Rechtsanwältin und Abgeordnete Halina Wawzyniak informierte in den Bürgerbüros von Jan Korte über die Hartz-IV-Regelungen. Besonders die Regelungen zur Heizkostenabrechnung hatten für viele Unsicherheit bei Bürgerinnen und Bürgern gesorgt. »Der große Andrang zeigt, dass unser Angebot mit den Infogesprächen nach wie vor Sinn macht. Es gibt immer noch viele Unklarheiten. Deshalb wird es auch zukünftig diese Infotage in meinen Büros geben«, meinte Korte, bevor es weiter zur Abendveranstaltung nach Bitterfeld ging.
  • Hartz-IV-Infotage in Staßfurt begonnen

    03.03.2011
    Am heutigen Donnerstag finden erneut Hartz-IV-Infotage in den Wahlkreisbüros des Abgeordneten Jan Korte statt. Wie in den letzten Jahren auch informiert die Rechtsanwältin und stellvertretende Parteivorsitzende Halina Wawzyniak (MdB) Betroffene über neue Entwicklungen der Hartz-IV-Regelungen. Dutzende Bürgerinnen und Bürger fanden heute Morgen bereits den Weg in das Staßfurter Büro. Weitere Stationen sind Bernburg, Köthen und Bitterfeld-Wolfen. Die Infotage sollen konkrete Hilfe leisten, aber genauso deutlich machen, dass die LINKE Hartz IV weiter konsequent ablehnt, so Jan Korte.
  • Besuchergruppe aus dem Wahlkreis zu Gast im Bundestag

    24.02.2011
    Am Donnerstag konnte Jan Korte wieder eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis im Bundestag begrüßen. In einem Gespräch im Paul-Löbe-Haus des Bundestages erläuterte er den Besucherinnen und Besuchern seinen Arbeitsalltag in Berlin und im Wahlkreis. In der anschließenden Diskussion ging es unter anderem um die Anträge der Linksfraktion zur Anpassung der Ostrenten und um den Afghanistaneinsatz der Bundeswehr. Natürlich wurde auch über das die Woche beherrschende Thema des Herrn »Dr.« zu Guttenberg gesprochen und über die aktuelle Stunde im Bundestag.
  • Bundesregierung von Stuxnet infiziert?

    23.02.2011
    »Die ‚Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland‘ ist Ausdruck eines unbändigen staatlichen Wunsches nach immer neuen Eingriffsbefugnissen, gepaart mit einem panikartigem Aktionismus«, erklärt Jan Korte, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE, zu der heute vom Kabinett gebilligten Strategie.
  • Kreisparteitag in Wittenberg

    20.02.2011
    Am Samstag nahm Jan Korte am Kreisparteitag der LINKEN in Wittenberg teil. Uwe Loos, Direktkandidat der LINKEN zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, stellte seine inhaltlichen Schwerpunkte für den Landtagswahlkampf heraus.
  • Wahlkreis-Solar-Tag

    17.02.2011
    Am heutigen Donnerstag ist Jan Korte weiter auf Wahlkreistour. Zusammen mit der energiepolitischen Sprecherin der linken Bundestagsfraktion Dorothee Menzner bot die LINKE am Nachmittag eine Bürgersprechstunde auf dem Köthener Holzmarkt an. Gemeinsam mit Ronald Maaß, dem Landtags-Direktkandidaten in Köthen, kamen die Bundestagsabgeordneten mit einigen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.
  • Info-Tour in Bitterfeld, Zerbst und Köthen

    17.02.2011
    Am Mittwoch ging die Info-Tour von Dietmar Bartsch und Jan Korte weiter. Morgens ging es mit einer trotz Kälte und Wind gut besuchten Bürgersprechstunde bei Tee und Kuchen in Bitterfeld los. Nach vielen Gesprächen ging es weiter zum Holzmarkt in Köthen, wo Bartsch und Korte ebenfalls eine Bürgersprechstunde anboten. Am Infostand konnten die Bundestagsabgeordneten auch die LandtagskandidatInnen Dagmar Zoschke, Ronald Maas und Gerald Grünert begrüßen.
  • Politischer Kaffeeklatsch und Mehrgenerationenhaus

    16.02.2011
    Am Dienstag Nachmittag ging die Infotour weiter nach Weißandt-Gölzau. Dort hatte die Volkssolidarität zum politischen Kaffeeklatsch mit Dietmar Bartsch, Jan Korte und dem Landtagskandidaten Ronald Maaß geladen. Rund 50 Gäste waren der Einladung gefolgt und diskutierten intensiv mit den Vertretern der LINKEN begrüßt wurden Korte und Bartsch auch vom hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Südliches Anhalt, Burkhard Bresch (DIE LINKE).
  • Auftakt der Info-Tour mit Dietmar Bartsch

    15.02.2011
    Die sitzungsfreie Woche verbrachte Jan Korte in seinem Wahlkreis. Die Fraktionstour mit Dietmar Bartsch begann im Salzlandkreis. Der stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE nahm zusammen mit Jan Korte einige Termine wahr, darunter Bürgersprechstunden, Veranstaltungen und Besuche in Staßfurt, Bitterfeld-Wolfen, Weißandt Gölzau, Köthen und Zerbst.
Blättern:

Hilfsmaßnahmen von Bund und Ländern in der Corona-Krise

Viele sind hart von Ausgangsbeschränkungen betroffen oder haben von der Corona-Krise ausgelöste wirtschaftliche Probleme. Eine von meinem niedersächsischen Bundestagskollegen Victor Perli erstellte Liste von verschiedenen Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen haben wir für Sachsen-Anhalt überarbeitet. Vielleicht findet der eine und die andere hier einen Tipp zum Umgang mit der schwierigen Situation.
Lesenswert
  • 17.04.2020, Themen

    Das Dogma der Privatisierungen ist vorbei

    Diese Krise wird irgendwann vorbeigehen, und man muss jetzt damit beginnen, sich einen Kopf darüber zu machen, wie wir am Beispiel des Gesundheitssystems eine neue Ära der Entprivatisierung einleiten können. Das Dogma der Privatisierung – ich denke, das haben jetzt alle begriffen – dieser Dreck ist vorbei. Wie können wir dann zum Beispiel den gesamten Gesundheitssektor wieder vollständig in staatliche Hand überführen? Ich finde, das ist die große Chance. Mein Interview in der ersten deutschsprachigen Jacobin Magazin-Ausgabe gibt es hier:
Presseecho
  • 21.05.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Neugierige Abgeordnete, genervte Regierende"

    Mir ist wichtig, dass der Bundestag weiter seiner Arbeit nachkommt, habe ich dem Deutschlandfunk gesagt. Das bedeutet, dass es auch jetzt in der Krise unser Job als Opposition ist, die Regierung zu kontrollieren. 
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.