Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: LINKE

  • "Bloß niemanden verschrecken"

    09.06.2017
    Tilman Steffen versucht sich im Vorfeld des Bundesparteitages der LINKEN bei ZEIT Online an einer durchaus lesenswerten Analyse der Chancen und Risiken der Partei in der kommenden Bundestagswahl: "Bloß niemanden verschrecken" (ZEIT Online vom 9.6.2017)
  • "Weltfrieden und Friedhofsruhe"

    09.06.2017
    Die taz bringt kurz vor dem Bundesparteitag der LINKEN in Hannover einen Beitrag, in dem auch Jan Korte zu Wort kommt und Bedarf anmeldet, stärker darüber zu reden, „wohin wir mit dem Laden in den nächsten zehn Jahren eigentlich wollen“: "Weltfrieden und Friedhofsruhe" (taz vom 9.6.2017)
  • "LINKE will wieder ins Leineschloss"

    23.05.2017
    Sein ehemaliger Landesverband DIE LINKE. Niedersachsen hatte Jan Korte am 20. Mai 2017 nach Braunschweig zum Landesparteitag eingeladen und ihn gebeten eine Rede über die erfolgreiche Arbeit der Bundestagsfraktion zu halten. 'neues deutschland' berichtet über den Landesparteitag, auf dem die Partei ihre Landesliste für die Landtagswahl am 14 ...
  • "Hoffnung macht Laune"

    05.05.2017
    Über die Klausur der Bundestagsfraktion DIE LINKE in Dortmund berichtete tagesschau.de "Hoffnung macht Laune" tagesschau.de vom 3.5.2017
  • Alternative Neujahrsempfänge der LINKEN in Zerbst und Bitterfeld

    10.02.2017
    Am Montag fanden die alternativen Neujahrsempfänge der LINKEN in Zerbst und Bitterfeld statt. In Bitterfeld nahmen daran neben Jan Korte u.a. die Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke, Eva von Angern, die Kreistagsfraktionsvorsitzende Bettina Kutz, der Kreisvorsitzende Matthias Schütz und viele liebe Genossinnen teil ...
Blättern:
  • 1
  • 2

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

"Die Verantwortung der Linken"

Seit einigen Jahren gibt es in der Linken – ob es nun Mitglieder der SPD, der Grünen, der Linken oder parteilose Bewegungslinke sind – immer wieder Debatten darum, was der richtige Weg sei. In diesen Konflikt greift Jan Korte ein und stellt harte Forderungen auf.
Lesenswert
Presseecho
  • 21.02.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Verfassungsschutz darf verschlüsselte Kommunikation überwachen"

    Nach Plänen aus dem Bundesinnenministerium will die Bundesregierung dem Verfassungsschutz in Zukunft erlauben, verschlüsselte Kommunikation zu überwachen und Computer von möglichen Extremisten zu durchforsten. Insbesondere Armin Schuster (CDU), der als Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums eigentlich für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig ist, setzt sich besonders für die massive Ausweitung der Überwachungsbefugnisse ein ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.