Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Wahlkreis

  • Saale-Elbe-Kanal könnte laut Bundesregierung fast doppelt so teuer werden - Linke fordert aktuelle Nutzen-Kosten-Rechnung

    16.06.2010
    Der von der Bundesregierung geplante Neubau eines Kanals zwischen Saale und Elbe könnte mit 100 - 150 Millionen Euro fast doppelt so teuer werden, wie ursprünglich geplant. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung an den Bundestagsabgeordneten Jan Korte (DIE LINKE) hervor. Dieser hatte sich Ende Mai über die unbefriedigende Antwort auf seine Kleine Anfrage »Neue Kostenschätzung des geplanten Saale-Elbe-Kanals« beschwert und nachgefragt.
  • Datenskandal bei Dessauer Polizei lückenlos aufklären

    10.06.2010
    Zu Informationen des Tagesspiegels, wonach die Polizeidirektion Dessau im Rahmen von Disziplinarverfahren gegen drei Staatsschützer seit 2007 massiv gegen Datenschutzregeln verstoßen hat, erklären die innen- und rechtspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Gudrun Tiedge und der Datenschutzbeauftragte der Bundestagsfraktion DIE LINKE. Jan Korte:
  • Jan Korte ruft im Wahlkreis Anhalt zum Widerstand gegen das Sparpaket auf

    10.06.2010
    »Die schwarz-gelbe Sparorgie ist ein Angriff gegen den sozialen Frieden auch im Salzlandkreis und Anhalt-Bitterfeld. Die geplanten Ausgabekürzungen im Sozialbereich, bei Hartz IV- Empfängern und anderen Arbeitslosen sind nicht nur ungerecht und unsozial, sondern auch höchst unsinnig. Das wird überdeutlich zu spüren sein. Denn wieder einmal zahlen die Normal-und Geringverdiener die Zeche für das katastrophale Krisenmanagement der schwarz-gelben Koalition«, erklärt Jan Korte.
  • Schon über 150 Besucher aus Anhalt bei Jan Korte

    09.06.2010
    Berlin ist eine Reise wert und ein Besuch bei Jan Korte wohl ebenso. Bereits über 150 Besucher aus seinem Wahlkreis Anhalt hat der im September 2009 direkt gewählte Abgeordnete in der Bundeshauptstadt empfangen. Ob Gruppen der Volkssolidarität, Polizisten, Gewerkschafter oder Schulklassen - sie alle gewannen interessante Eindrücke über die Arbeit des Bundestages.
  • Zu Gast bei Jan Korte

    07.06.2010
    »Wie bekämpft man am besten die Kinder- und Jugendarmut?, »Wie geht es weiter mit Griechenland?« und, »Wie sieht eigentlich der Alltag eines Bundestagsabgeordneten aus?« Die 9. Klasse der Dessauer Rathausschule hatte viele Fragen mit im Gepäck, als sie sich am vergangenen Freitag zu Jan Korte nach Berlin aufmachte. Der Bundestagsabgeordnete stellte sich gerne den zahlreichen Fragen und Anregungen. Die Sozialkundeklasse zeigte sich gut vorbereitet und interessiert.
  • Spenden, wo es nötig ist

    02.06.2010
    Nicht weniger als 1600 Euro hat Jan Korte seit Anfang dieses Jahres an verschiedenste Einrichtungen, Vereine und Organisationen in seinem Wahlkreis Anhalt gespendet. Der Bundestagsabgeordnete der LINKEN nutzte so oft wie möglich die Gelegenheit, Anhalt zu besuchen. Hier informierte sich Korte über diverse Projekte und unterstützte sie - wenn möglich - auch mit einer Geldspende. Über eine Zuwendung konnten sich zum Beispiel die Kleiderkammer Zörbig, der Kleingartenverein »Chemie und Kali« in Bernburg oder das Kinderfest Beesenlaublingen freuen.
  • Korte unterstützt Bürgerinitiative

    02.06.2010
    Der Bundestagsabgeordnete Jan Korte (DIE LINKE) hat während seines Wahlkreistages am Montag auch die Bürgerinitiative (BI) »Für Lebensqualität und nachhaltige Landwirtschaft - gegen Deutschlands größte Massentierhaltung« besucht.
  • Zur Jugendweihe in Bernburg

    31.05.2010
    Am vergangenen Samstag standen in Bernburg die Jugendweihefeierlichkeiten auf dem Programm. Gleich drei Festreden hielt Jan Korte im Theater Bernburg. Eingeladen hatte der Verein Jugendweihe. »Es ist auch für mich immer ein besonderes Erlebnis an der Jugendweihe teilzunehmen«, erklärte Korte, der aus Berlin anreiste. Viele junge Menschen begingen mit ihren zahlreichen Verwandten diesen außergewöhnlichen Tag in Bernburg. Neben der Rede von Jan Korte wurde noch ein interessantes Kulturprogramm geboten und die Urkunden verliehen.
  • Jan Korte bei Übergabe der Fischtreppe am Muldestausee

    27.05.2010
    Viel Prominenz hatte sich am 26. Mai 2010 eingefunden, als eine Reuse am oberen Ende der Fischtreppe am Muldestausee eingelassen und somit die Fischtreppe in Betrieb genommen wurde. Mit dabei war auch Jan Korte, selbst ein engagierter Hobbyangler im Bitterfelder Anglerverein. Ziel der Aktion war es, den Lachsen und anderen Wanderfischen die Möglichkeit zu geben, die Mulde stromaufwärts wieder zu besiedeln und Laichplätze anzulegen. »Ein Projekt ganz im Sinne der Umwelt, was ich gerne unterstütze«, erklärte Jan Korte, der extra aus Berlin an den Muldestausee anreiste. Anschließend wurde noch zu einem Fischimbiss eingeladen.
  • Jan Korte ist Schirmherr des diesjährigen Kindertagsfestes in Bitterfeld

    26.05.2010
    Am 1. Juni wird anläßlich des internationalen Kindertages wieder auf den Binnengärtenwiesen in Bitterfeld ein großes Kinderfest veranstaltet. Dieses Jahr wird Jan Korte als Schirmherr fungieren, worauf er sich schon freut. Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete gestern über den derzeitigen Stand der Planungen. Den Artikel finden Sie hier:
  • Korte will neuen »Goldenen Plan» für Sachsen-Anhalt

    25.05.2010
    »Der Wegfall des »Goldenen Plan Ost« war ein unglaublicher Vorgang. Der Sanierungsbedarf der Sportstätten in Ostdeutschland ist nach wie vor hoch. Die Kommunen und Vereine brauchen eher mehr Geld für ihre Sportinfrastruktur als weniger«, erklärt Jan Korte, der Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus dem Wahlkreis Anhalt.
  • Besuch aus Bernburg

    25.05.2010
    Wie sieht eigentlich der Alltag eines Bundestagsabgeordneten aus? Zumindest ist er ziemlich abwechslungsreich und spielt sich nicht nur in der Bundeshauptstadt Berlin ab. Jan Korte gab am vergangenen Freitag einer Besuchergruppe der »Volkssolidarität Bernburg« einen Einblick in seine Arbeit. »Gerade solche Termine sind mir sehr wichtig. So erfahre ich, was den Menschen vor Ort wirklich unter den Nägeln brennt«, erklärte Korte.
  • Bundesregierung gibt sich unwissend in Sachen Saale-Elbe-Kanal

    11.05.2010
    Nachdem die Bundesregierung im April auf eine schriftliche Anfrage vom Bundestagsabgeordneten Jan Korte (DIE LINKE.) zugab, dass der geplante Bau des Saale-Elbe-Kanals zwischen Calbe und Barby (Schleusenkanal Tornitz, Salzlandkreis) Mehrkosten verursachen wird, verweigert sie nun die weitere Auskunft.
  • Jugendweihereden 2010

    10.05.2010
    Der Samstag stand ganz im Zeichen der Jugendweihefeierlichkeiten 2010. Der Verein der Jugendweihe hatte Jan Korte eingeladen gleich zwei Festreden bei den diesjähigen Jugendweihefeiern im Kulturhaus von Bitterfeld-Wolfen zu halten. Viele junge Menschen und ihre Verwandten waren aus dem gesamten Landkreis Anhalt-Bitterfeld gekommen. Neben einem interessanten Kulturprogramm stand die Festrede vor der Verleihung der Urkunden im Mittelpunkt. Jan Korte warb unter anderem für Solidarität und das gemeinsame Füreinandereinstehen. In 3 Wochen wird Jan Korte die Festreden zur Jugendweihe in Bernburg halten.
  • Jahresmitgliederversammlung des Angelvereins Bitterfeld e.V.

    10.05.2010
    Am Freitag nahm Jan Korte an der Mitgliederversammlung des Angelvereins Bitterfeld e.V. statt, in dem er selber auch Mitglied ist. Jan Korte berichtete in seinem Grußwort ausführlich über seine parlamentarischen Initiativen etwa zum Schutz des europäischen Aals, des Zugangs zum Angelsport und nicht zuletzt zur Frage des extrem hohen Kormoranbestandes in der Bundesrepublik. Auch der AVB hat mit einer viel zu hohen Kormoranpopulation zu kämpfen. Die Bundesregierung ist in dieser Frage völlig untätig. Abschließend sprach Jan Korte allen ehreamtlich aktiven Angelfreunden seinen Dank für die wichtige Arbeit für Natur und Umwelt aus.
  • Korte stimmt gegen Kürzung der Solarförderung

    07.05.2010
    Berlin/Bitterfeld. »Das ist ein schwarzer Tag für die Solarenergie und für zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Region Anhalt-Bitterfeld«, erklärt Jan Korte (DIE LINKE), direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Anhalt, zur gestrigen Abstimmung des Bundestags über die von der Regierungskoalition eingebrachte Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetz. »Ich halte die Entscheidung für einen eklatanten Fehler.«
  • Jan Korte begrüßt Ehrengäste auf 5. Bitterfelder Seniorenmarkt

    07.05.2010
    Am 5. Mai besuchte Jan Korte die Eröffnung des 5. Bitterfelder Seniorenmarkts. In seiner Ansprache dankte Jan Korte den ehrenamtlichen Helferinnen Gabi Vogtländer von der Stadtverwaltung, Elke Ronneburg vom Seniorenbeirat und der Stadträtin Dagmar Zoschke für ihre organisatorische Arbeit, die den Seniorenmarkt für die zahlreichen Besucher attraktiv gestaltete.
  • Grußwort von Jan Korte für 1.Mai-Feier des DGB in Bitterfeld-Wolfen

    03.05.2010
    Da Jan Korte in diesem Jahr als Redner auf der DGB-Maifeier in Köthen auftrat, konnte er verständlicher Weise nicht am zeitgleich stattfindenden Mai-Fest in Bitterfeld-Wolfen teilnehmen. Daher übermittelte er den dortigen Festteilnehmerinnen und Festteilnehmern ein Grußwort, das wir an dieser Stelle dokumentieren:
  • Reden zum 1. Mai in Köthen und Weißandt-Gölzau

    02.05.2010
    Am diesjährigen 1. Mai war Jan Korte zu zwei Reden in seinem Wahlkreis eingeladen. Erste Station war die Maikundgebung des DGB in Köthen.
  • Schulbesuch in Bitterfeld-Wolfen

    29.04.2010
    Am Donnerstag war Jan Korte wieder in Bitterfeld-Wolfen unterwegs. Erste Station war der Besuch im Heinrich-Heine-Gymnasium. Dort diskutierte er mit zwei Schulklassen über seine Arbeit im Bundestag und im Wahlkreis. Anschließend führte Jan Korte wieder eine öffentliche Bürgersprechstunde auf dem Wolfener Wochenmarkt durch. Am Nachmittag besucht er das Industrie- und Filmmuseum in Wolfen.
Blättern:

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Schöne Ferien!

Die Sommerferien sind - wie das ganze Jahr 2020 - völlig anders als sonst. Ich wünsche allen SchülerInnen und ihren Familien dennoch erholsame Tage, eine gute Zeit und vor allem Gesundheit!
Lesenswert
  • 17.04.2020, Themen

    Das Dogma der Privatisierungen ist vorbei

    Diese Krise wird irgendwann vorbeigehen, und man muss jetzt damit beginnen, sich einen Kopf darüber zu machen, wie wir am Beispiel des Gesundheitssystems eine neue Ära der Entprivatisierung einleiten können. Das Dogma der Privatisierung – ich denke, das haben jetzt alle begriffen – dieser Dreck ist vorbei. Wie können wir dann zum Beispiel den gesamten Gesundheitssektor wieder vollständig in staatliche Hand überführen? Ich finde, das ist die große Chance. Mein Interview in der ersten deutschsprachigen Jacobin Magazin-Ausgabe gibt es hier:
Presseecho
  • 05.08.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Wie Bereicherung in der Justiz möglich wird"

    Der Sprecher der hessischen Generalstaatsanwaltschaft sitzt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit in U-Haft. Er soll dem Unternehmen eines Freundes in den vergangenen fünf Jahren Aufträge für Gutachten zugeschachert und im Gegenzug 240.000 Euro kassiert haben – mindestens. Mit der Zunahme privater ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.