Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Kurz notiert

  • Wahlkreistag in Sandersdorf-Brehna, in Köthen und Bitterfeld-Wolfen

    10.04.2012, Jan Korte
    Heute ging es erneut in meinen Wahlkreis. Den Anfang machte ich bei einem Gespräch mit dem Wirtschaftsförderer von Sandersdorf-Brehna, Ingo Gondro. Beim Gespräch ging es natürlich um Fragen der Förderpolitik und die Krise in der Solarbranche. Verabredet wurde auch, die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit für die Region zu intensivieren. Vor Ort, aber eben auch in Berlin.
  • Ehrenmitgliedschaft in der Partei "DIE PARTEI"

    30.03.2012
    Am Donnerstagabend wurden die Bundestagsabgeordneten der LINKEN Ulla Jelpke, Raju Sharma, Halina Wawzyniak, Frank Tempel und Jan Korte mit der Ehrenmitgliedschaft der Partei »DIE PARTEI» ausgezeichnet. Grund war die Einbringung des Gesetzentwurfs zur »Stärkung des Rechtsschutzes im Wahlrecht durch Einführung der Sonneborn-Regelung».
  • Meine Zeit als Praktikantin im Büro Korte

    28.03.2012, Carolin
    Ich heiße Carolin, bin 22 Jahre alt und Staatswissenschaftsstudentin der Universität Erfurt. Seit dem 5. März mache ich ein Praktikum bei Jan Korte. Im November letzten Jahres verschickte ich meine schriftliche Bewerbung, inklusive Lebenslauf, an Jans Bundestagsbüro und bereits nach wenigen Tagen erhielt ich eine Zusage.
  • Besucher aus dem Wahlkreis diskutieren mit Jan Korte

    23.03.2012
    Regelmäßig empfängt Jan Korte interessierte Bürgerinnen und Bürger im Bundestag, um mit ihnen über die unterschiedlichsten politischen Themen zu sprechen, einen Einblick in seine Aufgaben im politischen Alltag zu geben und ihre Fragen zu beantworten.
  • Basisorganisation diskutiert mit Jan Korte

    21.03.2012
    Auf Einladung der Basisorganisation Berlin Mitte traf sich Jan Korte gestern mit rund 50 Genossinnen und Genossen im Karl-Liebknecht-Haus, um über den Verfassungsschutz und die Beobachtung der LINKEN zu sprechen. Nach einem kurzen Input zur Rolle des Bundesnachrichtendienstes im politischen Prozess der Vergangenheit und der Gegenwart, begann eine rege Diskussion, in der auch aktuelle politische Themen, wie ein mögliches NPD-Verbotsverfahren und die Wahl des neuen Bundespräsidenten, angesprochen wurden.
  • Wahlkreistag in Bitterfeld-Wolfen: Infostand und Solarunternehmen

    15.03.2012
    Die letzte Station in dieser Wahlkreiswoche war am Donnerstag Bitterfeld-Wolfen. Los ging's am Morgen auf dem Marktplatz in Wolfen-Nord mit einer Bürgersprechstunde der beiden LINKEN-Abgeordneten vor Ort.
  • Auf zur Leipziger Buchmesse!

    15.03.2012, Jan Korte
    Am Samstag bin ich zu Gast auf der Leipziger Buchmesse. Dort werde ich das zusammen mit Dominic Heilig verfasste Buch "Kriegsverrat-Vergangenheitspolitik in Deutschland" vorstellen. Das Ganze findet um 14.30 Uhr auf der Bühne in Halle 5, Stand C 404 statt.
  • Hartz IV-Infotage mit Halina Wawzyniak

    13.03.2012, Jan Korte
    ...
  • Hauptversammlung des DAV

    12.03.2012, Jan Korte
    Am Samstag nahm ich als Vertreter der linken Bundestagsfraktion an der Bundeshauptversammlung des Deutschen Anglerverbandes (DAV) teil. In meinem Grußwort ging ich unter anderem auf die völlig uneinheitlichen Regelungen des Zugangs zum Angeln in Deutschland ein. In jedem Bundesland gelten andere Regelungen.
  • Dänische Studierende besuchen Jan Korte

    08.03.2012
    Am Mittwoch erhielt der Bundestagsabgeordnete Jan Korte Besuch von Geschichtsstudentinnen und -studenten aus der dänischen Stadt Århus. Im Rahmen einer Studienreise zur deutschen Geschichte wollten die Teilnehmenden die Gelegenheit nutzen, mit dem Abgeordneten Fragen der Deutschen Geschichte zu diskutieren.
  • Lesungen kreuz und quer

    07.03.2012
    Seit Erscheinen des von Dominic Heilig und mir verfassten Buches "Kriegsverrat - Vergangenheitspolitik in Deutschland" haben wir gemeinsam oder einzeln schon viele Veranstaltungen absolviert.
  • 432 Infostände der LINKEN von Rügen bis zum Bodensee

    07.03.2012
    Wieder einmal hat LINKEN-Mitglied Klaus Jann mit einer Wette für Aufsehen gesorgt. Mit einer Unternehmerin wettete er, dass die Basisorganisationen der LINKEN am 3.3.2012 bundesweit mindestens 400 Infostände auf die Beine stellen.
  • Streit um Marx und Engels-Denkmal

    20.02.2012
    Anfang des Jahres überlegte Verkehrsminister Ramsauer, dass das Berliner Marx-Engels-Denkmal zu verlegen. Die LINKE stellte dazu eine Kleine Anfrage, die Antwort der Bundesregierung dokumentieren wir zum Nachlesen hier:
Blättern:
  • 1
  • 2

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Massiv in Bildung investieren und alle Kinder gemeinsam fördern

„Alle Kinder müssen von Anfang an top gefördert werden. Dafür brauchen wir endlich massive Investitionen in kostenlose Ganztagskitas und Schulen, aber kein rechtes Dummgeschwätz aus einer Partei, die für den elenden Zustand unseres Bildungssystems maßgeblich verantwortlich ist“, erklärt Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, zu den Äußerungen des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Union, Carsten Linnemann, der vorschlägt, Grundschulkinder mit unzureichenden Deutschkenntnissen erst später einzuschulen. Korte weiter: 
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 12.08.2019, Geschichtspolitik

    "Würdiger Umgang mit Spee-Kapitän Langsdorff gefordert"

    Während Menschen wie Spee-Kapitän Langsdorff, die sich schon früh dem Irrsinn des NS-Vernichtungskrieges verweigerten und durch ihr Handeln viele Menschen retteten, bislang für die Bundeswehr als rotes Tuch gelten, werden andere, die für die mörderische Tradition der Marine stehen, immer noch geehrt. Die Traditionspflege der Bundeswehr muss dringend reformiert und endlich Antimilitaristen, Deserteure und Kriegsverräter, die sich dem NS-Vernichtungskrieg verweigerten, beispielgebend für die Bundeswehr werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.