Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Wahlkreis

  • Wahlkreistag in Bitterfeld-Wolfen und Osternienburg

    29.04.2010
    ...
  • Wahlkreistag in Bernburg und Nienburg

    27.04.2010
    ...
  • Gespräch mit DAV-Bundesvorstand und Besuch aus Bernburg

    23.04.2010
    Am Donnerstag traf sich Jan Korte mit dem Präsidenten des Deutschen Anglerverbandes, Herrn Markstein, und Herrn Dr. Meinelt, dem Referenten für Gewässerfragen/Naturschutz des DAV. Jan Korte hatte den DAV in das Reichstagsgebäude eingeladen, um sich über die aktuelle Situation von Fischern und Anglern zu informieren. Thema waren natürlich auch der Gewässer- und Artenschutz, die Kormoranproblematik und die Zukunft des europäischen Aals.
  • Bundesregierung gefährdet Arbeitsplätze in Anhalt-Bitterfeld

    23.04.2010
    »Die Bundesregierung gefährdet mit der geplanten Kürzung der Fördersätze für Solarstrom um 16 Prozent etliche Arbeitsplätze in Anhalt-Bitterfeld«, so Jan Korte, Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Anhalt, zum Ausgang der heutigen Anhörung des Umweltausschusses im Bundestag zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).
  • Gute Entscheidung gegen Luftwaffenübungen

    13.04.2010
    Der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Anhalt, Jan Korte, begrüßt die heute mitgeteilte Entscheidung des Fliegerklubs Roitzschjora: »Ich freue mich sehr darüber, dass der Fliegerklub in verantwortungsvoller Weise für die Region und für die Menschen, die hier leben, entschieden hat. Hier Übungen mit lärmenden Maschinen der Bundeswehr stattfinden zu lassen, wäre ein Schlag ins Gesicht für die engagierten Kommunalpolitikerinnen und -politiker, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger gewesen, die hier in den letzten Jahren so viel aufgebaut haben.«
  • Mehrkosten des Saale-Elbe-Kanals müssen geklärt werden

    06.04.2010
    Der von der Bundesregierung geplante Bau des Saale-Elbe-Kanals zwischen Calbe und Barby (Schleusenkanal Tornitz, Salzlandkreis) verursacht Mehrkosten, die in der bisherigen Kosten-Nutzen-Rechnung nicht enthalten sind. Wie eine schriftliche Anfrage vom Bundestagsabgeordneten Jan Korte (LINKE) an die Bundesregierung ergab, stammt die Kosten-Nutzen-Analyse für das Kanalbauprojekt aus dem Jahre 2004 und ist somit 6 Jahre alt.
  • Haushaltsdebatte im Bundestag: Jan Korte macht Wahlkreis zum Thema

    18.03.2010
    In seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag am Donnerstag kritisierte Jan Korte (DIE LINKE), die Vernachlässigung Ostdeutschlands durch den zuständigen Innenminister Thomas de Maizière sowie die geplanten Kürzungen im Solarbereich, die besonders seinen Wahlkreis Anhalt treffen würden.
  • Kreisparteitag in Schönebeck

    15.03.2010
    ...
  • Hartz-IV-Infotage in Köthen und Bitterfeld-Wolfen

    11.03.2010
    ...
  • Wahlkreistag in Bitterfeld-Wolfen

    10.03.2010
    Am Dienstag war Jan Korte erneut in seinem Wahlkreis unterwegs. An diesem Tag stand die Gegend Bitterfeld-Wolfen auf dem Programm. Los ging es mit einer öffentlichen Bürgersprechstunde auf dem Wolfener Wochenmarkt. Dort verteilte Jan Korte u.a. Zettel auf denen er über sein Abstimmungsverhalten im Bundestag informierte.
  • Bürowiedereröffnung in Bitterfeld-Wolfen

    09.03.2010
    Am Montag luden Jan Korte und die Landtagsabgeordnete Angelika Hunger zur Wiedereröffnung des gemeinsamen Bürgerbüros in Bitterfeld ein. Nach mehreren Wochen der Renovierung feierten rund 80 Bürgerinnen und Bürger die neu gestalteten Räumlichkeiten. Viele Vertreter von Vereinen, Verbänden, der Polizei und der Gewerkschaften waren gekommen, um mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.
  • Frauentagsaktion im Wahlkreis

    09.03.2010
    In dieser sitzungsfreien Woche ist Jan Korte wieder in seinem Wahlkreis unterwegs. Am Montag stand dabei natürlich der Internationale Frauentag im Mittelpunkt. In Bernburg gab es bei einer öffentlichen Bürgersprechstunde auf dem Karlsplatz tatkräftige Unterstützung durch MdL Birke Bull und andere GenossInnen.
  • LINKE lehnt die Kürzungen der Solarenergieförderung ab und befürchtet Arbeitsplatzabbau in der Region

    09.03.2010
    »Die massive Kürzung der Solarförderung gefährdet Arbeitsplätze in Sachsen-Anhalt und hemmt den Ausbau der erneuerbaren Energien«, so Jan Korte, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Anhalt. Korte weiter:
  • Jan Korte begrüßt Bundesgeschäftsführer vor vollem Hause

    19.02.2010
    In seinem Wahlkreis konnte Jan Korte am Donnerstag den Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE begrüßen. Auf Einladung des Kreisverbandes Salzlandkreis kam Dietmar Bartsch in das Bernburger Metropol. Knapp 100 Gäste aus dem gesamten Wahlkreis Anhalt folgten der Diskussion unter dem Motto »Was will, kann und muss DIE LINKE«.
  • Direkt gewählt – direkt ansprechbar: Klausurtagung von Jan Korte und Mitarbeitern

    17.02.2010
    Am Montag und Dienstag sind Jan Korte und seine Mitarbeiter aus dem Wahlkreis und aus Berlin zu einer Klausurtagung zusammengekommen. Ziel der Tagung war die gemeinsame Planung und Abstimmung der Wahlkreisarbeit von Jan Korte mit der Arbeit im Berliner Büro.
  • Regelsätze für Kinder unverzüglich anpassen

    09.02.2010
    »Nach der heutigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts muss die Bundesregierung sofort handeln: Die Hartz IV-Regelsätze für Kinder müssen schnellstens angepasst werden«, so Jan Korte, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Anhalt. Korte weiter:
  • Jan Korte unterwegs in Staßfurt

    04.02.2010
    Die neue Woche begann für Jan Korte erneut in seinem Wahlkreis. In der Salzstadt Staßfurt standen drei Termine auf dem Programm: Ein Besuch beim Fahrzeugmuseum im Orsteil Glöthe und zwei Gespräche in seinem Bürgerbüro in Staßfurt.
  • Jan Korte in der Kreisstadt Köthen

    18.01.2010
    Zum Abschluss seiner Wahlkreistage war Jan Korte am Freitag in Köthen. Begonnen hatte der Tag auf dem Köthener Holzmarkt, wo eine öffentliche Bürgersprechstunde stattfand, zu der viele Bürgerinnen und Bürger erschienen und den Wahlkreisabgeordneten auf Probleme ansprachen.
  • Endlich Arbeitslosigkeit wirksam bekämpfen

    05.01.2010
    »Die aktuellen Zahlen belegen es: Von einem Ende der Krise kann keine Rede sein. Im Gegenteil, sie schlägt jetzt auf den Arbeitsmarkt durch. Langzeit- und Jugendarbeitslosigkeit legen zu, die Massenarbeitslosigkeit verharrt in Sachsen-Anhalt auf hohem Niveau. Dringendes Handeln ist geboten, doch stattdessen macht sich Untätigkeit breit«, erklärt der Bundestagsabgeordnete Jan Korte (LINKE) anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Arbeitsmarktdaten.
  • Bundesbeteiligung bei Kosten der Unterkunft muss erhöht werden

    03.12.2009
    Am Freitag entscheidet der Deutsche Bundestag über die Zukunft der Finanzierung der Kosten der Unterkunft (KdU) für Bezieher von Leistungen nach SGB II. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt, Jan Korte (DIE LINKE), erklärt dazu:
Blättern:

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Schöne Ferien!

Die Sommerferien sind - wie das ganze Jahr 2020 - völlig anders als sonst. Ich wünsche allen SchülerInnen und ihren Familien dennoch erholsame Tage, eine gute Zeit und vor allem Gesundheit!
Lesenswert
  • 17.04.2020, Themen

    Das Dogma der Privatisierungen ist vorbei

    Diese Krise wird irgendwann vorbeigehen, und man muss jetzt damit beginnen, sich einen Kopf darüber zu machen, wie wir am Beispiel des Gesundheitssystems eine neue Ära der Entprivatisierung einleiten können. Das Dogma der Privatisierung – ich denke, das haben jetzt alle begriffen – dieser Dreck ist vorbei. Wie können wir dann zum Beispiel den gesamten Gesundheitssektor wieder vollständig in staatliche Hand überführen? Ich finde, das ist die große Chance. Mein Interview in der ersten deutschsprachigen Jacobin Magazin-Ausgabe gibt es hier:
Presseecho
  • 05.08.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Wie Bereicherung in der Justiz möglich wird"

    Der Sprecher der hessischen Generalstaatsanwaltschaft sitzt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit in U-Haft. Er soll dem Unternehmen eines Freundes in den vergangenen fünf Jahren Aufträge für Gutachten zugeschachert und im Gegenzug 240.000 Euro kassiert haben – mindestens. Mit der Zunahme privater ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.